Die Wahl ist geschlagen

Die Wahl ist geschlagen, die Hysterie hat sich noch nicht ganz gelegt.Viel Aufregung ob die FPÖ das Sozialresort in der Steiermark bekommen könnte sollte… war in den Sozialen Medien zu lesen. Das bring mich zum vergessen… im Netz.. und würde die Festplattenabgabe die Leute nur so aufregen wie das Bankgeheimnis.

Das Netz ist im vielen Zusammenhängen  vergesslich. Auch diese Erkenntnis hab ich gewonnen. Ich glaube einen Artikel im Grazer oder einen anderen Gratis Zeitung gelesen zu haben, in diesem dreht sich alles um die Erfolgsbilanz der „Soko Wohnbeihilfe“ oder so ähnlich, fünf Beamten, überwacht wer, wo und wann Ein- und Ausgeht… ich hab aber mit Google nichts gefunden. Egal wieder zurück zum Wahlkampf und einer anderen Suche. Ich wollte Bildschirmfoto 2015-06-08 um 20.28.09wissen wie ich am besten mit Leute umgehen soll die FPÖ aktive promoten oder aus Ihre Ausländerfeindlichen Einstellung kein Geheimnis machen.

Also einfach mal danach gesucht und leider nichts gefunden. Früher war ich der Meinung offen mit den Menschen zu reden. Aber nach dem ich eine Zeitlang in Bruck / Mur lebt wechselte ich die Strategie, auf dieses Thema einfach zu vermeiden. Dies funktioniert aber leider auch mehr schlecht als recht. Ich durfte mir dann Geschichten von Asylwerbern anhören die aus den Bus nicht aussteigen wollten- weil kein Internet in der Unterkunft – bis hin zu bei uns in Proleb gibt es zum Glück keine Ausländer und die Frau ZY… schreibt jeden Hausfremden der in der Siedlung parkt auf. Für was brauchen die Handys die sollen arbeiten usw.

Oft sind aber auch Ideologische Stempel oder Ladln Bickerle die eine Kommunikation verhindern. Und ich denk das passiert immer öfters. Und in einer Welt, die so wenig Orientierung biete wie die heutige ist es sicher schwer halt zu finden.

Und so habe ich beschlossen besser zu zuhören. Erich zu hinterfragen, versuchen zu verstehen warum es eigentlich geht. Nicht die Augen zu verschlissen. Aber auch keinen Kampf zu führen. Courage zu Zeigen wenn jemand in den Öfis beschimpft wird. Dazu noch ein Zuckerl aus Wien. In diesem sinnen einen guten Start in die Woche.

P1090009

 

Kommentar verfassen